Km 3428 - Km 3485_Ioannina - Metsovo


Schon gestern sahen wir, wo wir heute hochfahren werden. Ohjemine. Wir fahren entlang der Ostseite des Sees und schleppen uns auf 900 Höhenmeter hoch. Oben angekommen gönnen wir uns einen feinen Zmittag. Es gibt Stocki mit Seeli. Judihui. Die Abfahrt ins Tal ist angenehm aber ein kurzes Vergnügen. Die hohe Autobahnbrücke zeigt uns, dass es bald wieder hinauf geht. Die Steigung ist allerdings sehr angenehm und die Landschaft einfach unglaublich schön. Die E92 schlängelt sich hoch über dem Flussbett, durch die von jahrtausend langer Errosion geformten Berghänge. In einer kleinen Pause treffen wir Stefan wieder. Stefan der Schweizer. Wir waren ihm bereits in Montenegro begegnet. Seine Tour hat ihn über viele Umwege wieder auf die gleiche Strecke wie uns gebracht. Erfreut über das Wiedersehen fahren wir nun zu dritt weiter in Richtung Metsovo.

Irgendwo im Nichts auf über eintausend Höhenmeter sehen wir auf der rechten Strassenseite etwa acht Hunde. Das Gebell ist sehr laut und erschreckend. Die Hunde drehen beinahe durch ab unserem Anblick. Die Pédaleurs zücken präventiv ihre Peitschen und fahren näher ran. Es sieht zunächst aus, als seien die Hunde in einem Zwinger. Ohoh. Der Zwinger ist offen. Während wir vorbei fahren fängt es auf der linken Seite auch an zu bellen. Es handelt sich wieder um mehrere Hunde, die sich im Gebirge aufhalten. Wir haben bereits passiert, als immer mehr Hunde im Rückspiegel auftauchen. Wir haben Glück. Drei Fahrradfahrer auf einmal sind wohl eine zu grosse Beute. Nicht auszumalen, wie es gewesen wäre, wenn wir einzeln durchgefahren wären. Von der nächsten Kurve können wir das gesamte Areal überblicken. Es handelt sich insgesamt um fünfundzwanzig oder sogar dreissig bellende Hunde. Da rutschen fast drei Herzen in drei Radlerhosen.

Kurz vor Metsovo verschandet eine weitere Autobahnausfahrt die Landschaft. Es ist verrückt wie viel Strassen gebaut werden und wie wenige Autos unterwegs sind. Nachdem wir nun seit vielen Kilometern kein Dorf passiert haben, haben wir Metsovo erreicht. Metsovo ist ein Skigebiet mitten in Griechenland. Die Stadt ist gepflastert und erinnert ein bisschen an ein Bergdorf in der Schweiz. Nachdem wir im Hotel - unser Zimmer hat einen eigenen Kamin - eingecheckt haben, gehen wir zu dritt zum Abendessen.

Featured Posts
Recent Posts
Follow Us
Archive
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
freunde
... on tour
folge uns
  • facebook
  • flickr
  • you-tube
archiv

© 2014 by pédaleures.ch - created with Wix.com

  • b-facebook
  • Flickr Basic Black
  • YouTube Black Round