Geschichten der pédaleurs

 

Die Seite braucht manchmal etwas länger bis sie geladen ist...

 

Km 6038 - Km 6183_Batumi - Samtredia

Im letzten Blogeintrag haben wir uns gefragt, was wir hier in Georgien alles erleben werden. Noch nicht einmal eine Woche sind wir hier - und wir könnten schon ein Buch schreiben. Wir haben uns nun also in Batumi ein Hostel gegönnt. Den ersten Abend verbringen wir damit, die unglaublich lange Promenade entlang zu flanieren. Batumi ist sehr schön herausgepützelt und es hat überall Pärke, Sitzbänke, Fahrradwege, Restaurants, Strassenverkäufer und so weiter. Es ist richtig herzig und gefällt uns sehr. Toll sind auch die Pianos, die überall in der Stadt verteilt stehen. Hier kann sich jeder im Klavierspielen üben. Das Hostelzimmer ist für sieben Personen ausgelegt. In der ersten Nacht teilen w

Km 5904 - Km 6038_Rize - Batumi

In Rize sind wir zwei Nächte geblieben. Die Stadt gefällt uns sehr gut. Sehr sauber, friedlich, hell und ruhig. Irgendwie ganz anders als Trabzon. Wir empfehlen im Nachhinein jedem Radfahrer, das Visum in Trabzon zu beantragen, mit dem Fahrrad nach Rize zu fahren, da die Zeit abzuwarten und dann bei Ausstelldatum mit dem Bus das Visum auf der Botschaft in Trabzon abzuholen. Viel gemütlicher, viel schöner, viel entspannter. Nach Rize führt uns die Strasse 010 wie gewohnt dem Schwarzen Meer entlang. Vorbei an Cayeli und Pazar. Heute durchqueren wir einige Tunnels. Beleuchtung? Naja. In Findikli gönnen wir uns einen Zmittag. Pide sollen es heute sein. Kaum haben wir bestellt, setzt sich der ers

Km 5823 - Km 5904_Trabzon - Rize

Neun Nächte haben wir insgesamt in Trabzon verbracht. Eine Stadt, die vorallem durch den Industriehafen und steile Strassen besticht. Wir geben es zu - die meiste Zeit haben wir am Computer verbracht und unzählige neue Videos auf Youtube entdeckt. Wir haben die Zeit also so quasi in unsere Weiterbildung investiert. Das Sightseeing haben wir gestaffelt. Jeden Tag ein Stückchen Trabzon. Mal die eine Strasse, dann das andere Einkaufszentrum oder auch den Park. Ernährt haben wir uns vorallem von Schoggipudding, Cornflakes und Pide. Ok, etwas langweilig waren die Tage schon. Aber Langeweile hie und da ist ja nicht schlimm. Da Velo fahren und das Reisen so quasi unsere Arbeit ist, haben wir nun ei

wie kriege ich ein Azerbaijanvisum...?

Das Visum für Azerbaijan bekommt man seit ein paar Jahren online. Wenn du jemanden in Azerbaijan kennst, der dich in das Land einlädt, dann brauchst du einfach nur den Anweisungen hier zu folgen. Wenn du niemanden kennst, der dich in das Land einlädt, dann übernimmt dies eine Agentur für dich. Wir haben uns für Azterra entschieden und sehr gute Erfahrungen gemacht. Auf der Webseite ist alles sehr gut beschrieben, und bei uns klappte alles problemlos.Antragsformular ausfüllen und zusammen mit einem Foto von dir und einem Foto deines Passes an visa@azterra.az senden. Zusätzlich solltest du noch die Bestätigung einer Hotelbuchung in Azerbaijan mitsenden. Falls du diese nicht hast, wird Azte

wie kriege ich ein Iranvisum...?

Wir sind Schweizer und beschreiben hier das Beantragen im Jahr 2015. Unser Visum haben wir in Trabzon abgeholt. Je nach Nationalität des Beantragenden und Vertretung wo es abgeholt werden soll, können die Angaben daher variieren. Der erste Schritt ist die Referenznummer. In vielen Foren gibt es Berichte von Leuten die es ohne Referenznummer geschafft haben ein Visum zu kriegen, dies sind in der Regel Einträge aus vergangenen Jahren in denen das noch geklappt haben soll. Tatsache ist, die erste Frage an der Tür lautet: „Do you have your Referencenumber?“, ohne die geht rein gar nichts, man kommt nicht mal hinein. Das beantragen der Referenznummer klappen sehr gut über die Agenturen: „key2p

Km 5688 - Km 5823_Giresun - Trabzon

Nach unserer Ankunft in Giresun beschliessen wir, zwei Nächte zu bleiben. Den freien Tag verbringen wir damit, die Burg zu besichtigen. Dafür nehmen wir einen steilen Anstieg in Kauf. Diesmal aber zu Fuss. Wir kommen ziemlich ins Schnaufen. Oben auf der Burg hat es einen herzigen Park. Unter den Bäumen kühlen wir uns ab. Am Abend gönnen wir uns noch ein Dinner auf der Dachterrasse eines Restaurants. Nach dem Verschlafen fahren wir weiter auf der 010, immer schön dem Schwarzen Meer entlang. Wir fahren vorbei an Kesap, Espiye und Tirebolu. In der Nähe von Görele packt uns ein Hüngerchen. Kaum stellen wir die Fahrräder ab, werden wir auch schon angesprochen. Diesmal auf Englisch. Eine schöne Ab

Km 5468 - Km 5688_Samsun - Giresun

Bevor wir Samsun velassen gehen wir nochmals zu unserem Stammbäcker „Helimağa“, der ist nahe dem Camping gelegen und macht wunderbares Brot. Wir nehmen noch eine Art Marmorkuchen mit, welchen wir bei der ersten Pause verzehren. Wir sind wieder der Mittelpunkt, an die Huppereien haben wir uns gewöhnt aber es ist Wahnsinn wie sich die Leute um uns reissen. Das ist ganz ungewohnt. So liegen wir dann in Çarşamba auf einer Bank im Schatten, Cynthia liest und Mike geniesst ein kleines Mittagsschläfchen, da kommt einer angetrabt mit seinem Telefon am Ohr, spricht in einer Lautstärke in das Gerät. Als er auf unserer Höhe ist bleibt er einfach stehen, sein lautes Geplauder holt Mike allmählich aus se

Km 5409 - Km 5468_Bafra - Samsun

Wir erwachen im Hotel. Ausgeschlafen und trotzdem müde. Als erstes packen wir alles zusammen. Danach geht es zum Frühstück. Die Räder werden erst später gepackt. Gestern ging der Lift noch. Heute nicht mehr. So tragen wir all unsere Sachen vom zweiten Stock an die Rezeption. Nicht weiter schlimm - wir sind es uns schon gewohnt. Heute sind wir nicht so fröhlich. Und auch nicht so motiviert. Wir brauchen wieder einmal eine Pause. Die Fahrt führt uns nach Samsun. Die Strasse ist - ausser gleich zu Beginn - so gut wie flach und wir erreichen die Stadt bereits gegen Mittag. Die Einfahrt nach Samsun ähnelt der von Istanbul. Einfach in klein. Es hupt, drängelt, quietscht, fährt über Rot und biegt a

freunde
... on tour
folge uns
  • facebook
  • flickr
  • you-tube
archiv

© 2014 by pédaleures.ch - created with Wix.com

  • b-facebook
  • Flickr Basic Black
  • YouTube Black Round