Km 3485 - Km 3555_Metsovo - Kastraki


Die ersten paar Kilometer gehen steil den Berg hoch. Vorbei an Skiliften und Schneepflugstationen. Heute ist es kühler und so fällt uns der Aufstieg nicht so schwer. Oben angekommen gönnen wir uns eine Pause. Die Aussicht ist atemberaubend. Seit drei Tagen kämpfen wir uns mehr oder weniger die Berge hoch und nun ist der Moment da. Wider erwarten geht es bergab. Beinahe bis nach Kastraki können wir es rollen lassen. Ab und zu gönnen wir uns eine Pause. Wir gehen Essen oder trinken einen Kaffee. Die siebzig Kilometer sind leicht zu bewältigen. Die Landschaft hier ist eine ganz andere als noch vor wenigen Kilometern. Hohe Felsen von Meteora zieren die Region. Es ist unbeschreiblich. You have to see it. Direkt unter den Felsen stellen unser Zelt auf und beschliessen, zwei Nächte zu bleiben. Hier auf dem treffen wir auch noch Sophie und Michel aus Frankreich. Sie touren seit 18 Monaten durch Europa und haben ähnliche Routenpläne wie wir. Sie nehmen sich aber insgesamt 10 Jahre Zeit. Auch nicht schlecht. Wir haben spannende Gespräche und sind gespannt, wann wir uns eider begegnen…

Am nächsten Tag nehmen wir den Bus und lassen uns in das Kloster von Meteora chauffieren. Steil führt die Strasse in die Berge hinein. Oben angekommen besichtigen wir das wunderschöne Kloster. Zusammen mit uuuuuunglaublich vielen anderen Touristen. Durch kleine, schmale Trampelpfade führt uns der Weg wieder zurück ins Dorf. Nach einem feinen Zmittag gönnen wir uns nun etwas Ruhe.

Featured Posts
Recent Posts
Follow Us
Archive
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
freunde
... on tour
folge uns
  • facebook
  • flickr
  • you-tube
archiv

© 2014 by pédaleures.ch - created with Wix.com

  • b-facebook
  • Flickr Basic Black
  • YouTube Black Round