wie kriege ich ein Iranvisum...?


Wir sind Schweizer und beschreiben hier das Beantragen im Jahr 2015. Unser Visum haben wir in Trabzon abgeholt. Je nach Nationalität des Beantragenden und Vertretung wo es abgeholt werden soll, können die Angaben daher variieren. Der erste Schritt ist die Referenznummer. In vielen Foren gibt es Berichte von Leuten die es ohne Referenznummer geschafft haben ein Visum zu kriegen, dies sind in der Regel Einträge aus vergangenen Jahren in denen das noch geklappt haben soll. Tatsache ist, die erste Frage an der Tür lautet: „Do you have your Referencenumber?“, ohne die geht rein gar nichts, man kommt nicht mal hinein. Das beantragen der Referenznummer klappen sehr gut über die Agenturen: „key2persia.com“ oder „uppersia.com“. Beide Agenturen haben ein Onlineformular und man bekommt von beiden eine Bestätigungs-email innert 24 Stunden (Ausser Freitags, das ist der Islamische Sonntag). Wir haben uns für „uppersia.com“ entschieden. Man füllt das Onlineformular aus, die Antwort kommt per Email (den Spamordner checken). Mit in dieser Mail auch die Bedingungen des Bezahlens. Mit dem Einsenden des Antrags stimmt man der Bezahlung des Dienstes zu, heisst: Pro Person 35 USD in Bar. Diese werden bei ihrem Büro in Shiraz (Karte befindet sich im Mailanhang) oder der Vertretung in Teheran: Parastoo Hotel DJomhouri St, between Pole Hafez & Chahar rahe 30 Tir koochehye shahrokh, Tehran Iran TEL: +98 (0) 21 66720839 FAX: +98 21 66720839 Mr Vanai or at the reception Es dauert 10 Arbeitstage bis eine E-Mail mit der Referenznummer im Posteingang eingeht. Mit der Nummer (Wir haben sie auf einen Zettel geschrieben), geht man zur Iranischen Vertretung in Trabzon. Die befindet sich südlich in der Nähe des „Atatürk Alani Meydan Park“ an folgender Adresse: Iranian Consulate General in Trabzon Turkey Taksim Caddesi Kiziltoprak Sokak No: 3 Trabzon, Turkey Dort klingelt man an der kleinen Tür rechts vom Tor (Montag-Freitag 9:00-12:00 & 14:30-16:30). Wir haben um 9 Uhr begonnen, was ratsam ist (Wir wissen nicht ob es notwendig ist, aber aus Respekt und da ein Konsulat ein Teil des Ziellandes ist, trug Frau ein Kopftuch). Nach dem hereingelassen werden gibt man den sehr freundlichen Leuten die Referenznummer, die prüfen sie, das dauert eine Stunde (es gibt Kaffee und Cay in der Nähe). Nach der Stunde klingelt man erneut an der Tür, nun bekommt das Antragsformular und einen Zettel mit dem zu zahlenden Betrag. Der Betrag variiert auch hier nach Nationalität des Beantragenden, bei uns waren es 50 Euro pro Person. Es wird einem erklärt was man damit zu tun hat und wird dann weggeschickt. Wir waren vorbereitet, was wir jedem ans Herz legen: - Je 2 Passfotos, 3x4 (Die Frauen mit Kopftuch bis zu den Schultern). - Kopie der Reiseversicherung - Kopie der ersten Passseite (Mit dem Foto und den Angaben) - Kopie der Passseite mit dem Einreisestempel der Türkei - Euros in bar Mit dem Zettel geht man zur IS Bank, die befindet sich ca. 300 m westlich vom „Atatürk Alani Meydan Park“: Türkiye İş Bankası Şubesi Kemerkaya 61200 Trabzon Wer es nicht findet, keine Sorge in Trabzon sind sie es sich gewöhnt, wir wurden fast schon hin begleitet und ebenso in der Bank: Zettel reichen, der am Schalter fragt „Iran?“, Geldbetrag vom Zettel bereithalten (Euro in bar), fertig. Die Quittung mitnehmen und zu den Unterlagen legen. Es werden von Teils Nationen die Fingerabdrücke verlangt, wir brauchten sie nicht. Diese werden aber vor Ort auf ein eigenes Dokument genommen (schwarze Hand inklusive). Mit dem ausgefüllten Antragsformular, den Kopien, den Passfotos und der Quittung von der Bank, kehrt man zurück zum Konsulat und gibt alles ab. Sie geben einem ein Datum wann man alles abholen kann, bei uns waren es 6 Tage.

Featured Posts
Recent Posts
Follow Us
Archive
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
freunde
... on tour
folge uns
  • facebook
  • flickr
  • you-tube
archiv

© 2014 by pédaleures.ch - created with Wix.com

  • b-facebook
  • Flickr Basic Black
  • YouTube Black Round